IV./I. Im höchsten Himmel

Die Gegenüberstellung - 65 x 50 cm (c) Zeichnung von Susanne Haun

“Im höchsten Himmel thront unbewegt die Gottheit; darunter, einander gegenüber, der Sohn Gottes und der Fürst der Finsternis.”

III. / VI Der Weg ist lang und ich bin alt!

Blatt 122 Der Weg ist lang (c) Zeichnung von Susanne Haun

„Der Weg ist lang und ich bin alt!“ „La route est longue, et je suis vieux!“ „The road is long and I am old!“ . . . Bildergalerie

III. / V. Aber kennen wir wohl die ganze Macht der Natur?

Aber kennen wir wohl die ganze Macht der Natur? / Blatt 87 © Ute Schätzmüller

„Aber kennen wir wohl die ganze Macht der Natur?“ „… de la nature. Mais connais-nous toute sa puissance?“ „But do we know all Nature’s powers“ . . . Bildergalerie .

III. / IV. Begehrst du die Rangordnung der Engel zu kennen, …

Blatt 117 Rangordnung der Engel (c) Zeichnung von Susanne Haun

„Begehrst du die Rangordnung der Engel zu kennen, die Kraft der Zahlen, die Gesetze der Entstehung und der Wandlung?“ „Désires-tu connaître la hiérarchie des Anges, la vertu des Nombres,la raison des germes et des métamorphoses?“ „Do you wish become acquainted … Weiterlesen

III. / III. … und Dich „Heller Morgenstern“ nannte

Setzen wir uns auf den Steinblock da – wie einst, als ich Dich im Frührot des Tages begrüßte und Dich „Heller Morgenstern“ nannte / Blatt 77 © Ute Schätzmüller

„Setzen wir uns auf den Steinblock da – wie einst, als ich Dich im Frührot des Tages begrüßte und Dich „Heller Morgenstern“ nannte“ „Asseyons-nous là, sur cette grosse pierre, – comme autresfois, quand à la première lueur du jour je te … Weiterlesen

III. / II. Als ob Reue in Dir wühlte und wilder Wahnwitz, …

Blatt 121 Als ob Reue in Dir wühlte (c) Zeichnung von Susanne Haun

„Als ob Reue in Dir wühlte und wilder Wahnwitz, der Dir nicht einmal die Liebe eines Hundes oder das Lächeln eines Kindes gönnt.“ (Es ist, als ob Gewissensqualen und eine Art rasenden Wahnsinns dich alles, auch die Zärtlichkeit eines Hundes … Weiterlesen

III. / I. Das Mondlicht sickert durch eine Wolke…

Das Mondlicht sickert durch eine Wolke und fällt auf das Kind / Blatt 67 © Ute Schätzmüller

„Das Mondlicht sickert durch eine Wolke und fällt auf das Kind.“ „La lumière de la lune, que traverse un nuage, tombe sur lui.“ „The light of the moon, across which a cloud is passing, falls upon him.“ . . . … Weiterlesen

II./ VIII. …, die grünen Boten deren Lilien geknickt sind

Blatt 106 Geknickte Lilien (c) Zeichnung von Susanne Haun

„Sie ziehen am heiligen Antonius vorbei …, die grünen Boten deren Lilien geknickt sind.“ „… les courriers verts, tenant à la main leur lis cassé.“ „… and the green-clad couriers holding their broken lilies in their hands…“ . . . … Weiterlesen